Feierliche Verleihung des Zertifikates „Exzellente Europabildung“



Am 20. Mai 2019 fand zum zweiten Mal die feierliche Übergabe der Zertifikate „Exzellente Europabildung“ im Europäischen Haus statt. Acht Schulen mit Zweigen der Staatlichen Europa-Schule Berlin (SESB) wurden für ihre besonderen Leistungen zur Europabildung ausgezeichnet.Vier SESB-Grundschulen und vier weiterführende SESB-Schulen gehören zu den Zertifikatsschulen: Aziz-Nesin-Grundschule und Carl-von-Ossietzky-Schule (Deutsch-Türkisch), Finow-Grundschule und Albert-Einstein-Gymnasium (Deutsch-Italienisch), Grundschule am Brandenburger Tor (Deutsch-Russisch), Quentin-Blake-Grundschule (Deutsch-Englisch), Georg-von-Giesche-Schule (Deutsch-Französisch), Max-von-Laue-Schule (Deutsch-Griechisch).


Im vergangenen Jahr wurden sieben SESB-Standorte ausgezeichnet: Hans-Litten-Schule, Peter-Ustinov-Schule und Schiller-Gymnasium (Deutsch-Englisch), Märkische Grundschule und Sophie-Scholl-Schule (Deutsch-Französisch), Alfred-Nobel-Schule (Deutsch-Italienisch), Friedensburg-Oberschule (Deutsch-Spanisch).

Die eingereichten Beiträge der Schulen zu europäischen Themen und die konkreten Erfahrungen der anwesenden Schulvertreterinnen und –vertreter, die sie im Gespräch mit dem Moderator austauschten, unterstrichen die Bedeutung der Europabildung, insbesondere unmittelbar vor der anstehenden Europawahl.


Aus dem Publikum kam viel Zustimmung zu den Darstellungen der Projekte zur Förderung der Europäischen Dimension an den einzelnen Standorten. Die geleistete Arbeit wurde nicht als zusätzliche Belastung gesehen, sondern als Chance, sie in einem durchdachten Verfahren zu dokumentieren und so einer breiteren Schulöffentlichkeit zugänglich zu machen und zur Schulentwicklung beizutragen.

#ExzellenteEuropabildung #Zertifikat #Veranstaltung #Berlin

Please reload

© 2017 by EBB EuropaBeratung GmbH