EuropaSCHULpreis 2020 – Friedrich-Preis für Europäische Bildung




Der „EuropaSCHULpreis - Friedrich-Preis für Europäische Bildung“ wird ab 2020 im zwei-jährigen Turnus bundesweit an drei Schulen des Bundesnetzwerkes vergeben, die sich durch herausragende Arbeit im Bereich der Europabildung verdient gemacht haben. An dem Wettbewerb können auch neue Europaschulen, die im Jahre 2019 neues Mitglied des BNE werden, teilnehmen.

Der deutsche „EuropaSCHULpreis - Friedrich-Preis für Europäische Bildung“ zeichnet Schulen aus, die Ihren Weg gefunden haben, Europa im Unterricht und im schulischen Alltag zu leben und erfahrbar zu machen. Er zeichnet sie für ihr Denken in europäischen Zusammenhängen aus und für die Gestaltung und Nutzung der Möglichkeiten, die Ihnen Europa bietet.

Der Preis wird durch die Friedrich Stiftung (www.erhard-friedrich-stiftung.de) ermöglicht und ist mit einem Preisgeld von jeweils 3.000,00 € dotiert. Eine Jury wird die Preisträger auswählen.

Daneben ist eine Einladung für eine Delegation der Siegerschulen nach Berlin mit einem schülerbezogenen Rahmenprogramm für die Schulen enthalten.

Die Vergabe wird am 27.03.2020 während einer Festveranstaltung in Berlin erfolgen.


Mehr Informationen zur Bewerbung finden Sie hier

Please reload

© 2017 by EBB EuropaBeratung GmbH